Ihr Internetshop für die

Software im Grundbau

Pfahlsetzung nach ÖNORM B 1997-1-3

Neue Ansätze in den Programmen DC-Pfahl und DC-Pfahlrost

Bei Berechnung nach ÖNORM B 1997-1-3 sind 7 setzungsbezogene Werte für den Spitzendruck (anstatt 3 nach EA-Pfähle) verfügbar. Es existiert aber kein Setzungswert ssg* wie in EA-Pfähle, ab dem die volle Mantelreibung wirkt.

Es wird nun nicht die volle Mantelreibung ab einer Setzung von 0 angesetzt, sondern gemäß ÖNORM B 4440 ab einer Setzung von 1 cm für bindige und 2 cm für nichtbindige Böden. Damit ergibt sich eine Setzung > 0 für Belastungen kleiner als die volle Mantelreibung.

Diese Vorgehensweise ist nach DC-Pfahl nun auch in DC-Pfahlrost verfügbar.